Linder labil? Kritik BÖSE und UNERWÜNSCHT?

Heute war Christian Lindner bei der Handwerkskammer Dresden. Dort hat er mal wieder den Vogel abgeschossen! Ganz nach Lindner-Manier möchte er die Verantwortung der Regierung, der er angehört, auf die Bevölkerung abdrücken. Klimaschutz, da sollen sich doch die Bürger drum kümmern!

Handwerksausbildung statt Bürgerrechte

“Man kann nicht nur für Klimaschutz demonstrieren, man muss auch Klimaschutz montieren und installieren” [1], sagte er in seiner Rede. Die Übersetzung dieses Satzes könnte ungefähr so lauten: Demonstrationen bedeuten, dass wir – die Regierung – etwas falsch gemacht haben. Das will ich nicht hören, denn ich bin unfehlbar! Deswegen solltet ihr mal lieber in Jobs, deren Beliebtheitswerte in den Keller sinken, schuften, statt mir auf die Nerven zu gehen. Nochmal: Ich bin unfehlbar!

Die Versammlungsfreiheit, die Meinungsfreiheit: Das sind Bürgerrechte. Aktivisten nehmen, wenn sie demonstrieren und die Regierung kritisieren, diese Bürgerrechte in Anspruch. Ein Regierungsmitglied (oder eher Regierungstreiber?), das uns Bürgern sagt, dass wir mal nicht demonstrieren sollen… Grenzwertig!

Klimaschutz als Finanzminister?

Unser Klimaschutzexperte Lindner beteuerte bei der Veranstaltung der Handwerkskammer, dass Klimaschutz eine Überlebensfrage der Menschheit sei. Da wir, Herr Lindner, nicht gesehen haben, dass Sie irgendwas für den Klimaschutz getan haben, fordern wir Sie deswegen auf: Werden Sie im Handwerk tätig!

Mehr Handwerk, weniger Lindner!

Des Weiteren meinte Lindner, das Handwerk verkörpere “die besten Tugenden” unserer sozialen Marktwirtschaft. An sich ist ein montierender und installierender Lindner doch eine gute Idee, oder nicht? Wieso also nicht mehr Handwerk und weniger Lindner? Das Steuergeld, was für unseren Lieblingsporschefahrer jährlich draufgeht (Gehalt, Personenschutz, Mitarbeiter, Reisen, Hotels, etc.) könnte man doch mal in das Handwerk stecken!


Quellen:

[1] https://www.wiwo.de/unternehmen/jugend-lindner-ruft-klimaschuetzer-zu-ausbildung-im-handwerk-auf/28687940.html


Geschrieben von: Max Tischberger

Max Tischberger

Max ist Autor der REVOLTE. und schreibt regelmäßig Artikel für uns. Seine Themen sind die CDU, Friedrich Merz, Christian Lindner, Sozialpolitik und Jugendbeteiligung. Sein offizieller Twitter Account ist @max_tischberger. Er ist immer noch am Boden zerstört, dass der Wikipedia Artikel über ihn wegen Irrelevanz gelöscht wurde.